Tennisabteilung

Gütersloher Turnverein von 1879 e.V

Im Dr.-Angenete-Sportpark in Gütersloh, Postdamm 35 hat die Tennisabteilung des GTV insgesamt sieben Freiplätze angelegt. Zunächst waren alle mit einem Quarzsand gestützten Kunstrasen (Wimbledon Green) ausgestattet. Vier der Plätze wurden Anfang des Jahres 2005 zu Ziegelmehlplätzen umgebaut und jährlich professionell gewartet. Ein Kunstrasenplatz wurde weiter zu Trainingszwecken genutzt und die restlichen zwei Plätze für Beach-Volleyball hergerichtet.
Im Jahr 2021 wurden die Volleyballfelder wieder zurückgebaut und ebenfalls in Ziegelmehlplätze umgewandelt. Aus dem nicht mehr bespielbare Kunstrasenplatz 7 wurde ein ganzjährig bespielbarer Platz mit speziellem Belag. Zwischen diesem Platz und dem Wall zur alten Beachanlage hat unser Kooperationspartner „Tennis-Point“ zwei Padel-Plätze und einen Multi-Court-Platz errichtet . Alle Plätze wurden mit neuen Geräten und Platzzubehör ausgestattet und ein modernes Trainingsunterstützungssystem installiert.

Auf unserem von Eichen umstandenen Gelände befinden sich interessante alte Gebäude. Es stehen großzügige Dusch- und Umkleideräume, ein im Jahre 1997 erweitertes und neu eingerichtetes Clubhaus und eine Tennishalle zur Verfügung.

Die Hauptzielrichtung unserer Aktivitäten ist der Breitensport. Daher sind Hobbyspieler aus allen Bereichen gleichberechtigt neben den Mannschaften vertreten.
Sollten in diesem Jahr wieder Wettspiele möglich sein, so werden auch wir in verschiedenen Altersklassen Mannschaften melden.
Wir wünschen viel Erfolg!

Die Begegnungen aller Mannschaften sind wieder auf den Seiten des WTV zu finden. Unsere Vereinsnummer ist 1022264.

Vereinsintern wird seit Jahren mit großer Beteiligung um den „Sommer-Cup“ gespielt. Damit es interessant bleibt, wurden die Modalitäten mehrfach angepasst, so dass mal die Mannschaftsleistung mal der Einzelwettbewerb im Vordergrund steht. Für die Sieger winken u. a. Eintrittskarten zur Gerry-Weber-Open!

Während der Hauptsaison ist das Clubhaus geöffnet, so dass für Erfrischungen gesorgt ist und Gastmannschaften standesgemäß bewirtet werden können. Aber auch in der übrigen Zeit wird es für Feiern genutzt. Im Sommer kann man die Zeit vor oder nach dem Match auch auf unserem gemütlichen Freisitz genießen!

Der Jahresbeitrag für ein erwachsenes Mitglied beträgt zur Zeit 200,00 €.
Für Kinder, Jugendliche, (Ehe-) Paare und Familien gelten ermäßigte Sondertarife. Gegen einen geringen Zusatzbeitrag kann gleichzeitig das gesamte Sportangebot des GTV genutzt werden! Alle Mitgliedschaften können hier eingesehen.

Weitere Informationen sind über die Mitglieder des Vorstandes zu erhalten oder Sie besuchen uns auf unserer Anlage am Postdamm 35. Gastspieler sind natürlich herzlich willkommen und Plätze können direkt online gebucht werden.

DIE TENNISABTEILUNG

Im Dr.-Angenete-Sportpark in Gütersloh, Postdamm 35 hat die Tennisabteilung des GTV insgesamt sieben Freiplätze angelegt. Zunächst waren alle mit einem Quarzsand gestützten Kunstrasen (Wimbledon Green) ausgestattet. Vier der Plätze wurden Anfang des Jahres 2005 zu Ziegelmehlplätzen umgebaut und jährlich professionell gewartet. Ein Kunstrasenplatz wurde weiter zu Trainingszwecken genutzt und die restlichen zwei Plätze für Beach-Volleyball hergerichtet.
Im Jahr 2021 wurden die Volleyballfelder wieder zurückgebaut und ebenfalls in Ziegelmehlplätze umgewandelt. Aus dem nicht mehr bespielbare Kunstrasenplatz 7 wurde ein ganzjährig bespielbarer Platz mit speziellem Belag. Zwischen diesem Platz und dem Wall zur alten Beachanlage hat unser Kooperationspartner „Tennis-Point“ zwei Padel-Plätze und einen Multi-Court-Platz errichtet . Alle Plätze wurden mit neuen Geräten und Platzzubehör ausgestattet und ein modernes Trainingsunterstützungssystem installiert.

Auf unserem von Eichen umstandenen Gelände befinden sich interessante alte Gebäude. Es stehen großzügige Dusch- und Umkleideräume, ein im Jahre 1997 erweitertes und neu eingerichtetes Clubhaus und eine Tennishalle zur Verfügung.

Die Hauptzielrichtung unserer Aktivitäten ist der Breitensport. Daher sind Hobbyspieler aus allen Bereichen gleichberechtigt neben den Mannschaften vertreten.
Sollten in diesem Jahr wieder Wettspiele möglich sein, so werden auch wir in verschiedenen Altersklassen Mannschaften melden.
Wir wünschen viel Erfolg!

Die Begegnungen aller Mannschaften sind wieder auf den Seiten des WTV zu finden. Unsere Vereinsnummer ist 1022264.

Vereinsintern wird seit Jahren mit großer Beteiligung um den „Sommer-Cup“ gespielt. Damit es interessant bleibt, wurden die Modalitäten mehrfach angepasst, so dass mal die Mannschaftsleistung mal der Einzelwettbewerb im Vordergrund steht. Für die Sieger winken u. a. Eintrittskarten zur Gerry-Weber-Open!

Während der Hauptsaison ist das Clubhaus geöffnet, so dass für Erfrischungen gesorgt ist und Gastmannschaften standesgemäß bewirtet werden können. Aber auch in der übrigen Zeit wird es für Feiern genutzt. Im Sommer kann man die Zeit vor oder nach dem Match auch auf unserem gemütlichen Freisitz genießen!

Der Jahresbeitrag für ein erwachsenes Mitglied beträgt zur Zeit 200,00 €.
Für Kinder, Jugendliche, (Ehe-) Paare und Familien gelten ermäßigte Sondertarife. Gegen einen geringen Zusatzbeitrag kann gleichzeitig das gesamte Sportangebot des GTV genutzt werden! Alle Mitgliedschaften können hier eingesehen.

Weitere Informationen sind über die Mitglieder des Vorstandes zu erhalten oder Sie besuchen uns auf unserer Anlage am Postdamm 35. Gastspieler sind natürlich herzlich willkommen und Plätze können direkt online gebucht werden.

UNSERE GESCHICHTE

1985: Boris Becker feiert mit 17 Jahren, als bis dahin jüngster Spieler und erster Deutscher, gegen Kevin Curren seinen ersten Wimbledon-Sieg.
1987: Steffi Graf besiegt bei den French Open Martina Navratilova und gewinnt mit 18 Jahren ihren ersten Grand-Slam-Titel.
In Deutschland grassiert der Tennisboom.

Mehr oder weniger zwangsläufig fand dann also am 18.08.1987 die Gründungsversammlung für eine Tennisabteilung im GTV statt. Teilnehmerzahl: 20 Personen. Aber noch am gleichen Abend konnten 30 weitere Mitglieder geworben werden und an einer ersten Platzbegehung am 01.11.1987 nahmen schon ca. 80 – 100 Personen teil. Anfang Dezember wurde das 100. Mitglied begrüßt.

Pünktlich zu Saisonbeginn im Mai 1988 wurde mit einem Rot-Weißen Fest der Dr. Angenete Sportpark endgültig aus der Taufe gehoben. Es konnte zum ersten Mal auf den mit Quarzsand verfüllten Kunstrasenplätzen mit dem klangvollen Namen „Wimbledon-Green“ aufgeschlagen werden. Entscheidende Pluspunkte waren die ganzjährige Bespielbarkeit und die gegenüber roter Asche wesentlich kürzeren Abtrocknungszeiten nach Regenfällen.

Damit war eine unerwartet rasante Entwicklung eingeleitet: Im Mai 1989 wurden die Plätze  fünf und sechs im Sommer 1991 Platz sieben für den Spielbetrieb freigegeben, um Wartelisten für Neuaufnahmen auflösen zu können. Das Angebot zum Breitensport mit der gelben Filzkugel war angenommen worden.

Gestiegene Mitgliederzahlen und die vielfältigen Aktivitäten erforderten dann eine Erweiterung des Clubraumes. Nach Abschluss der Baumaßnahmen stehen ab Sommer 1997 ca. 70 qm mit komplett neuer Einrichtung zur Verfügung. Die Finanzierung erfolgte ausschließlich mit eigenen Mitteln der Abteilung sowie aus Zuschüssen der Stadt Gütersloh und der Bezirksregierung.

In jeder Saison werden insbesondere für die Hobbyspielerinnen und –Spieler verschiedene Turniere angeboten.

Seit 1996 wird mit viel Erfolg der Sommer-Cup ausgetragen. Ursprünglich als „Hilbig-Cup“ nach seinem Initiator Reinhard Hilbig benannt und zwischenzeitlich auch mal zum „Kappen-Turnier“ umbenannt, versuchen die Teilnehmer, im Spiel jeder gegen jeden, so viele Matches wie möglich zu bestreiten.

Zwangsläufig kamen dann die Wimbledon-Green Beläge in die Jahre. Nach Abwägung aller finanziellen Möglichkeiten, wurden vier der renovierungsbedürftigen Plätze im Sinne einer Vielzahl von Mitgliedern in Ascheplätzen umgebaut. In Eigenleistung wurden die Plätze so vorbereitet, dass durch das ausführende Untenehmen nur die Spielflächen hergerichtet werden mussten. Ab der Saison 2005 wird überwiegend auf Ziegelmehl gespielt.

In 2021 erfolgten große Umbaumaßnahmen: Der nur noch selten genutzte Kunstrasenplatz Nummer 7 aus 1991 wurde zurückgebaut. An dessen Stelle entstand ein Tenniscourt mit einem Rebound-AceBelag, der ganzjährig bespielt werden kann. Auch die zuletzt als Beachvolleyball-Felder genutzten, ehemaligen Kunstrasenplätze 1 und 2 wurden in zwei Tennis-Ascheplätze umgewandelt. Die Beachvolleyball-Felder wurden hinter den Tennisplätzen zusammengefasst und zum Teil neu aufgebaut.
Außerdem entstanden auf dem Gelände unserer Tennisabteilung ein Multicourt und zwei Padel-Courts. Padel-Tennis ist eine Kombination aus Squash und Tennis, das nur im Doppel, auf etwas kleineren Feldern und mit kurzen Kunststoffschlägern ohne Bespannung gespielt wird.

 

Nun haben zwar die deutschen Tennissterne viel von ihrem Glanz verloren, aber auf dem herrlichen und sorgsam gepflegten Gelände stehen auch heute noch die über hundertjährigen Eichen in alter Pracht. Die Außenterrasse mit gutem Blick auf die Spielfelder wurde neu gestaltet.

Das war im Zeitraffer die Geschichte die Tennisabteilung des GTV. Auch die heutige Tennisabteilung bietet weiterhin allen Mitgliedern ein sportliches Umfeld, in der auch Geselligkeit nicht zu kurz kommt.